Skip to main content

3 Gründe, weshalb es ohne Beistellbett eigentlich nicht geht

Es ist nun etwa 10 Jahre her, dass auf dem Markt eine echte Innovation vorgestellt wurde, was Möbel für Babys angeht. In deutschen Schlafzimmern findet man seither immer mehr Beistellbettchen, denn sie können mit zahlreichen Vorzügen punkten.

Nicht nur das Baby profitiert davon, sondern die Eltern gleich mit dazu, so dass die Nächte auf beiden Seiten wesentlich angenehmer ablaufen. Wenn es um die ideale Schlafgelegenheit für den Säugling geht, sollten Eltern deshalb unbedingt auch ein Baby Beistellbett ins Auge fassen, vor allem aus den folgenden 3 Gründen.

Grund Nr. 1: Geborgenheit und Schutz

Wenn ein Kind geboren wird, dann kommt es aus seiner gewohnten und sicheren Umgebung, dem Bauch seiner Mutter. Im Leben da draußen prasseln tagtäglich unzählige Eindrücke auf es herein, die dann vor allem in der Nacht verarbeitet werden müssen.

Eltern wissen wie anstrengend Nächte mit dem Baby sein können, wenn es nachts nicht zur Ruhe kommt. Aus diesem Grund macht es Sinn, wenn es auch nachts die Nähe der Eltern erfährt, indem es direkt neben ihnen im Beistellbettchen schläft. Es nimmt die Atemgeräusche von Mama und Papa wahr, so fühlt es sich sicher und geborgen.

Das ist auch ein guter Schutz vor dem plötzlichen Kindstod, da die Atmung des Babys dadurch animiert wird und nachgewiesenermaßen wesentlich gleichmäßiger ist.

Die Bindung zwischen Eltern und Kind wird positiv beeinflusst, so dass auch die Tage wesentlich harmonischer und entspannter ablaufen.

Grund Nr. 2: Eltern können viel beruhigter schlafen

Nicht nur das Baby fühlt sich in der Nähe seiner Eltern am wohlsten und sichersten, auch die Eltern sind entspannter, wenn sie ihr Kind möglichst dicht bei sich haben.

Gerade Müttern fällt die nächtliche Trennung häufig schwer, weil sie Sorge haben, dass dem Kind etwas fehlen könnte. Das hat zur Folge, dass sie eventuell sehr unruhig schlafen, weil sie immer mit einem Ohr lauschen, ob Geräusche aus dem Kinderzimmer kommen.

Das schlaucht auf Dauer ganz schön, und nur eine ausgeruhte Mutter kann den oftmals stressigen Alltag mit einem Baby gut bewältigen.

Schläft der Säugling im Beistellbett, kann die Mutter jederzeit das Kind beruhigen, wenn es nachts unruhig wird, so sind die Nächte für beide Seiten viel entspannter und erholsamer, weil keiner mehr aufstehen muss, um sich um das Baby zu kümmern.

Grund Nr. 3: Große Vorteile für stillende Mütter

Wird das Baby gestillt, so macht die Anschaffung eines Beistellbettchens auf jeden Fall Sinn. Die junge Mutter müsste zur Versorgung ihres Kindes ansonsten unter Umständen mehrmals aufstehen.

Durch das Aufstehen kommt jedes Mal der Kreislauf wieder in Schwung, so dass sie nach dem Stillen unter Umständen nur schlecht wieder in den Schlaf findet.

Sie muss das Baby wieder in das Bett legen, wodurch es womöglich wieder wach wird. Schläft das Kind im Beistellbett, kann es die Mutter mit einem Griff zu sich heranholen, ohne dass sie ihr Bett verlassen muss. Nach dem Stillen legt sie das Kind einfach wieder neben sich ab und alle können ruhig weiter schlafen.

Fazit

Ein Baby Beistellbett kann mit vielen Vorteilen punkten. Kind und Eltern profitieren dabei im gleichen Maß davon. Stillende Mütter können ihren Säugling viel leichter in der Nacht versorgen.

Die Eltern müssen nicht aufstehen, um nach ihrem Kind zu schauen und dem Kind wird ein Höchstmaß an Geborgenheit und Sicherheit vermittelt. So, wie es sein soll. 🙂

Unsere Top3 Beistellbetten

Empfehlung
Babybay Maxi Beistellbett weiß (das Große)

149,82 € 199,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 5. November 2018 0:47

High-Quality
Pinolino Beistellbett Janne weiß

150,70 € 175,63 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 4. November 2018 22:17

WALDIN Beistellbett mit Matratze + Nestchen

114,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 5. November 2018 0:47


Ähnliche Beiträge